Verein für Pilzkunde Thurgau

thurgau

Hinweise zur Verwendung der Datenbank

Hier veröffentlichen wir unsere Pilzfunde/Pilzbestimmungen und zeigen - wo vorhanden - auch zugehöriges, copyright geschütztes Bildmaterial. Unserer Datenbank ist umfangreich, wir distanzieren uns ausdrücklich von Fehlaussagen, Fehlbestimmungen oder Fehlinterpretationen welche zu Schaden führen!

Pilznamen:
Als Referenzwerk für die aufgeführten Namen dient das "Abbildungsverzeichnis Europäischer Grosspilze, 4. überarbeitete und erweiterte Ausgabe.". Die auf dieses Referenzwerk bezogenen Pilzamen werden mit einem * hinter dem Pilznamen gekennzeichnet. Leider ist dieses Werk vergriffen, künftige wissenschaftliche Namen ab dem Index Fungorum werden wir mit einem + hinter dem Pilznamen markieren. Da das Index Fungrum in englische Sprache geführt wird werden wir uns bei den Deutschen Namen nach wie vor auf das erwähnte "Abbildungsverzeichnis Europäischer Grosspilze" beziehen.

Literaturverweise:
Die in der Pilzdatenbank aufgeführte Pilzbestimmungsliteratur wird wie folgt aufgelistet.

Bon mit Seitennummer, Pareys Buch der Pilze von Marcel Bon
BK mit Band.Artnummer, Pilze der Schweiz von Breitenbach und Kränzlin
Gh mit Seitennummer, Der grosse BLV Pilzführer für Unterwegs
weitere werden folgen.

Aufgeführte Speisewerte bei Arten mit Bildern:
Die aufgeführten Speisewerte werde in folgende Kategorien unterteilt:
essbar: Die Art ist essbar. Über den Genusswert wird kein Kommentar geführt.
essbar?: Der Speisewert wird in Frage gestellt.
bedingt essbar: Die Art ist vor dem konsumieren besonders zu behandeln.
kein Speisewert: Bedeutet dass die Art keinen Speisewert aufweist, wir uns noch nicht zu dem Speisewert äussern, oder der Speisewert schlicht und einfach nicht bekannt ist.
giftig: Die Art ist giftig (von leichten Unbekömmlichkeiten bis zu tödlich giftig).

Mehr Informationen entnehmen Sie der einschlägigen und aktuellen Pilzliteratur.

Verein für Pilzkunde Thurgau